Hängematten Welt

Hängematten | Hängesessel | Hängemattenständer

Hängematten

Die Hängematte bietet eine sehr gute Gelegenheit zum Ruhen oder auch Schlafen. Die Matte setzt sich zusammen aus Tuch- und Netzgewebe. Das Spannen ist möglich zwischen zwei Befestigungspunkten. Es entsteht dabei eine Liegefläche, die in sich durchhängend ist. Schon bevor die Europäer die Hängematte für sich entdeckt hatten, war diese in Lateinamerika im Einsatz. Vor allem im Bereich der Schifffahrt war so eine platzsparende
Hängematte.


Die Hängematte bietet eine sehr gute Gelegenheit zum Ruhen oder auch Schlafen. Die Matte setzt sich zusammen aus Tuch- und Netzgewebe. Das Spannen ist möglich zwischen zwei Befestigungspunkten. Es entsteht dabei eine Liegefläche, die in sich durchhängend ist. Schon bevor die Europäer die Hängematte für sich entdeckt hatten, war diese in Lateinamerika im Einsatz. An Land schützt der Einsatz auch vor gefährlichen Tieren oder Feuchtigkeit. Die Verbreitung ist inzwischen schon weltweit. Je nach der Beschaffenheit der Liegefläche kann zwischen Tuchhängematten und Netzhängematten unterschieden werden. Ihren Ursprung hat die traditionelle Hängematte in Mexiko. Die Modelle werden zudem auch mit oder ohne Spreizstäbe angeboten. Eine Netzhängematte kann auch mit Hilfe von dickeren Kordeln hergestellt werden. Der Komfort beim Liegen hängt von zwei Dingen ab. Auf der einen Seite ist dies die Weite der Maschen und zugleich kann die Stärke der Knoten entscheidend sein. Sehr selten ist die Hängematte, die aus Morice Palmen hergestellt wird. Indianer im Warao Delta von Venezuela setzen diese gerne ein und schlafen darin. Speziell für den Einsatz draußen gibt es heute auch schon Hängematten, die mit einem Moskitonetz versehen sind. Dies bietet einen guten Schutz vor Insekten. Wer sich vor Regen schützen möchte, der muss sich um eine Zeltplane bemühen, die zur jeweiligen Hängematte passt.

Copyright © 2018 by: Hängematten Welt • Template by: BlogPimp • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.